LAbg. Ferdinand Tiefnig (OÖVP) zufrieden mit Lkw-Transitfahrverbot auf Landesstraßen

Oberösterreich und Salzburg einigen sich auf Gesamtpaket für den nördlichen Flachgau und den Bezirk Braunau / Auch bayerische Gemeinden mitumfasst

 

Nach Salzburgs Ankündigung, auf der B 156 Lamprechtshausener Straße ein Transitfahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen und Sattelkraftfahrzeuge zu erlassen, gab es nun ein neuerliches Arbeitsgespräch der Landeshauptleute Thomas Stelzer und Wilfried Haslauer und der Verkehrs-Landesräte Günther Steinkellner und Stefan Schnöll. Das Ergebnis: Es wird nun mit Oberösterreich eine gemeinsame, großräumige Lösung mit Fahrverboten auf allen drei betroffenen Straßenzügen umgesetzt

 

Landtagsabgeordneter Ferdinand Tiefnig zeigt sich von der Umsetzung des Fahrverbotes sehr zufrieden: „Eine gute Zusammenarbeit über Bezirks- und Landesgrenzen hinweg zeigt, dass man gemeinsam Maßnahmen für das Wohl der Gemeinden im Grenzbereich umsetzen kann! Ich möchte mich bei den Landeshauptleuten und Verkehrslandesräten von Oberösterreich und Salzburg bedanken, dass sie auf die Anliegen der Bürger/innen und Gemeinden unseres Bezirkes Braunau gehört haben und vor allem den Grenzbereich verkehrsmäßig entlasten!“

Konkret gibt es künftig Fahrverbote auf der B 156 (Lamprechtshausener Straße), der B147/B1 (Braunauer Straße/Wiener Straße) und der L505/L101 (Mattseer Landesstraße).

Die Fahrverbote (ausgenommen Ziel- und Quellverkehr) im Überblick

 

Grundsätzlich betroffen von den Fahrverboten sind alle Lkw über 7,5 Tonnen mit Anhänger sowie Sattelkraftfahrzeuge. Die Fahrverbote werden jeweils auf Salzburger und auf oberösterreichischer Seite gelten.

  • B156: ausgenommen Ziel- und Quellverkehr Bundesland Salzburg, Bezirk Braunau und einigen bayerischen Gemeinden
  • B147/B1: ausgenommen Ziel- und Quellverkehr Bundesland Salzburg, Bezirk Braunau, Bezirk Vöcklabruck, Bezirk Ried im Innkreis und einigen bayerischen Gemeinden
  • L505/L101: ausgenommen Ziel- und Quellverkehr Bundesland Salzburg, Bezirk Braunau, Bezirk Vöcklabruck, Bezirk Ried im Innkreis und einigen bayerischen Gemeinden

 

Der Zeitplan für die Fahrverbote

Das Salzburger Fahrverbot auf der B156 tritt mit 15. März 2020 in Kraft. Oberösterreich wird auf seinem Teil der B156 mit demselben Verbot mit 1. Mai 2020 nachziehen. Alle anderen Fahrverbote werden gemeinsam abgestimmt am 1. Mai 2020 in Kraft treten.

LAbg_Tiefnig.jpg
LAbg. Ferdinand Tiefnig