OÖVP Bezirk Braunau: „Gastro-Eröffnung soll weiteren Schub für Braunau bringen“

500 Millionen Euro Wirtshaus-Paket unterstützt Wirtinnen und Wirte zusätzlich, um Arbeitsplätze zu sichern.

„Mit der Wiedereröffnung der Gastronomiebetriebe wird das – Wirtshaus- und Wirtschaftsleben - auch im Bezirk Braunau weiter hochgefahren“, betonen Bundesrätin Andrea Holzner und Landtagsabgeordneter Ferdinand Tiefnig.

Die Gastronomie ist gerade für den Bezirk Braunau von besonderer Bedeutung. Er sichert Arbeitsplätze und damit Wohlstand in der Region. „Die Gastronomie und Wirtshäuser sind vom Corona-Virus besonders hart getroffen worden. Gerade deswegen ist es jetzt wichtig, den heimischen Wirtshäusern einen Besuch abzustatten und beim Wirt vor Ort zu konsumieren. Wichtig ist aber vor allem auch, sich an die Gesundheitsvorgaben zu halten“, so Holzner. „Denn in Oberösterreich wird beides gemacht. Die Gesundheit schützen und die Wirtschaft unterstützen, um Arbeitsplätze zu sichern.“

500 Millionen für die Gastronomie

„Die Wiedereröffnung soll den Betrieben einen ordentlichen Schub geben. Zusätzliche Schubkraft soll das ‚Wirtshauspaket‘ der Bundesregierung mit Entlastungen und Unterstützungen in Höhe von 500 Millionen Euro bringen. Das Hilfspaket ist nicht nur für die Gastronomie, sondern auch für die heimische Landwirtschaft von großer Bedeutung. Durch einen Besuch beim Wirt und Bauern vor Ort kann die heimische Wirtschaft weiter aktiviert werden.“, erklärt Tiefnig.

Posting_Ferdl.jpg
Posting_Andrea.jpg